Sulu See – Paradies im Indo-Pazifik

 



 

Das Herz der indopazifischen Region, das Sulu-Meer, trennt die Nordküste von Borneo und die Westküste der Philippinen.

Die Küsten des relativ kleinen Ozeans beherbergen Einwohner mit einer farbenfrohen Kultur und einer reichen Tierwelt, die Naturliebhaber zu einem Besuch einlädt. Die Insel Omadal ist die Heimat der Bajau. Dieser Nomadenstamm lebt auf Holzschiffen oder an Land in Pfahlbauten. Durch die Ernte von Seetang erhalten sie das Geld, das für den Kauf aller anderen Waren auf dem Markt benötigt wird.

Die Unterwasserwelt des Sulu-Meeres wird von intakten bunten Riffen dominiert. Schöne farbige Mantisgarnelen jagen mit Speeren oder ihren Beinen. Harlekin-Garnelen halten immer einen Seestern in Bereitschaft, um davon zu essen.

Der Mimic Oktopus, ein Tintenfisch, tarnt sich als Flunder oder als Seestern. Nur selten wird er in seiner wirklichen Form als Tintenfisch gesehen.

Video (50:27) von Free Documentary

 



Hier ist nichts zu kopieren!