Rettungshubschrauber der phil. Luftwaffe im Erdbeben-Einsatz

 



 

NORTH COTABATO: Alle Bewohner von Sitio Kapatagan, Luayon, Makilala, die seit dem Erdbeben vom 29. Oktober isoliert waren, wurden in Sicherheit gebracht.

Dies, nachdem 15 verbleibende Dorfbewohner heute Mittag (3. Nov.) von Rettungshubschraubern der philippinischen Luftwaffe in die Luft gebracht wurden. Die amtierende Vize-Gouverneurin Shirlyn Macasarte-Villanueva leitete die Rettungsaktion für die Provinzregierung.

Ursprünglich sollten 21 Bewohner aus der Luft gerettet werden; 7 Bewohner entschieden sich jedoch dafür, trotz der Gefahr, die von Erdrutschen übersäte Straße zu Fuß zu nehmen, um ihr Vieh und ihre Motorräder mitzunehmen.

Dank an Capt. Glenn Cadeliña, Capt. Frank Floyd Tabat, Capt. Neil Jasper Layug und 1Lt Fedelle Torres von der philippinischen Luftwaffe.

Dank auch an die 14-köpfige Truppe der philippinischen Armee, die stundenlang zu Fuß unterwegs war, um das Gebiet zu erreichen, um die Gemeinde zu beurteilen und die Landezone zu identifizieren und zu räumen. Dank auch an die Männer des Bureau of Fire Protection aus Region 8 und Region 7.

 

Video 1:38 von Jho TV